Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Barrierefreie Naturerlebnisangebote in NRW-Naturparken

Hintergrund

Die Naturparke wollen mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag leisten für die Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft. Mit ihren Angeboten wollen sie allen Menschen aus verschiedenen Teilen der Bevölkerung das Erleben der Natur ermöglichen. Dies fördert den Austausch und das gegenseitige Verständnis und unterstützt ein gemeinsames Engagement für Natur und Naturschutz.

Im Rahmen des Projektaufrufs „Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ setzt der VDN das Projekt „Erlebnis.NRW – Barrierefreie Naturerlebnisangebote in Naturparken“ um. Das Projekt hat eine Laufzeit bis Ende März 2019.

Ziele

Ziel des Vorhabens ist es, neben der Sensibilisierung für das Thema Barrierefreiheit, in jedem der zwölf beteiligten Naturparke in NRW (Arnsberger Wald, Bergisches Land, Diemelsee, Dümmer, Hohe Mark, Nordeifel, Rheinland, Schwalm-Nette, Sauerland-Rothaargebirge, Siebengebirge, Teutoburger Wald/Eggegebirge, TERRA.vita) ein Konzept für mindestens ein barrierefreies Naturerlebnisangebot inklusive infrastruktureller Verbesserungsmaßnahmen entlang der touristischen Servicekette umsetzungsreif zu entwickeln. Neben den Naturparken selbst werden vor allem auch die in den Schutzgebieten liegenden kleinen und mittelständischen Unternehmen und andere Partner durch das Projekt angesprochen. Gleichzeitig werden die Akteure in den Naturparken über das Projekt „Reisen für Alle“ informiert und auf die Möglichkeit hingewiesen, sich nach diesen bundesweiten Kriterien zertifizieren zu lassen.

Umsetzung

In der Umsetzung des Projektes wird der VDN von dem Beratungsbüro für Barrierefreiheit freiheitswerke unterstützt.

Zu Beginn des Projektes erfolgt eine Bestandsanalyse von erfolgreichen barrierefreien Naturerlebnisangeboten in Deutschlands Naturparken und anderen Regionen. Mit Hilfe der Bestandsanalyse werden Best Practice Beispiele und Kriterien für erfolgreiche barrierefreie Angebote identifiziert. Außerdem finden in jedem Naturpark drei Workshops statt, in denen die Naturparkträger und ihre Partner für das Thema sensibilisiert werden und sie intensiv in der Entwicklung barrierefreier Naturerlebnisangebote beraten werden. Die Beratung wird außerdem von Beratungsreisen ergänzt, sodass am Ende der Projektlaufzeit für jeden Naturpark eine abschließende Projektplanung vorliegt. Am Ende des Projektes wird außerdem ein Leitfaden zur Entwicklung von barrierefreien Naturerlebnisangeboten gefertigt.

Finanzierung & Kooperation

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Zum Seiten-anfang Drucken