Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Barnim
Breitscheidstraße 8 - 9
16348 Wandlitz
Deutschland

Tel.: (+49) 033397 / 29990
Fax: (+49) 033397 / 299913
E-Mail: np-barnim@lfu.brandenburg.de
Web: zur Homepage

„Appel und Birn am Wegesrand“

Kategorie(n) des Projektes:

Praktischer Arten- und Biotopschutz, Öffentlichkeitsarbeit/Umweltbildung

Worum geht es? Was bieten wir an?

Anlegen eine Obstbaumallee entlang des alten Bernauer Heerweges in den ehemaligen Rieselfeldern bei Hobrechtsfelde (Gemeinde Panketal/ BAR)

Was können Sie tun?

Pflanzen der Obstbäume und Pflege (in den Folgejahren), Beschilderung der unterschiedlichen Sorten

Was Sie mit Ihrem Engagement bewirken können:

Bis 1986 wurde hier das Abwasser der Großstadt Berlin gereinigt. Auf den Rieselflächen wurde auch zur Zeit der Nutzung als Rieselflächen Obst angebaut. Um diese historische Nutzung zu erhalten und darzustellen, soll diese Obstbaumallee angelegt und genutzt werden. Dafür sollen historische Sorten bevorzugt werden, um die Biodiversität bei Nutzpflanzen aufzuzeigen und zu stärken.

Soviel Zeit sollten Sie mitbringen:

Je nach Materialeingang werden ein- bis zweitägige Pflanzaktionen notwendig. Danach müssen die Bäume jährlich bei einem eintägigen Pflegeeinsatz betreut werden.

Was Sie sonst noch brauchen:

 

Wen suchen wir?

Kinder und Erwachsene aus der Region, zum Teil Fachleute für Obstbau

Ansprechpartner:

Dirk Krone

Wandlitzer Chaussee 55
16321 Bernau bei Berlin
Deutschland

Tel.:(+49) 03338-38 89 10
E-Mail: bernau@naturwacht.de

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen