Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Dübener Heide
Neuhofstr. 3a
04849 Bad Düben
Deutschland

Tel.: (+49) 034243 / 72993
Fax: (+49) 034243 / 72993
E-Mail: info@naturpark-duebener-heide.com
Web: zur Homepage

Wiesenpflege

Kategorie(n) des Projektes:

Praktischer Arten- und Biotopschutz

Worum geht es? Was bieten wir an?

Der Naturpark Dübener Heide zeichnet sich durch ein Wechselspiel von Wäldern, Feldern und Wiesen aus. Auf diese wechselhafte Landschaft sind viele Vogel- und Schmetterlingsarten angewiesen. Die Wiesen im Naturpark haben einen großen Artenreichtum. Sie sind reich an Gräser- und Kräuterarten. Schmetterlinge und Insekten sind meistens auf bestimmte Futterpflanzen angewiesen, diese finden sie hier. Besonders in den Bereichen, die durch Landwirte nur schwer bewirtschaftet werden können, hat sich ein besonderer Artenreichtum erhalten. Es ist notwendig, diese extensiv genutzten Flächen durch eine regelmäßige Mahd zu erhalten, sonst entwickelt sich langfristig Wald. Handarbeit ist erforderlich, damit die Grünlandarten nicht verschwinden. So werden auch die von den Kräutern lebenden Insekten und Schmetterlinge erhalten. Der Verein Dübner Heide hat seit einigen Jahren die Pflege einiger Wiesen am Hammerbach bei Tornau übernommen. Ca. fünf ha Fläche wurde vom Verein erworben, um sie zu erhalten. Die Arbeiteinsätze erfolgen vorwiegend zwischen Juli und September. Das bedeutet eine Mahd und ein Zusammenräumen des Schnittgutes mit der Hand. Die Arbeiten werden von Landwirten der Region unterstützt. Nicht alle Flächen können von Maschinen erreicht werden. Auf einzelnen Bereichen ist eine Handmahd erforderlich. Zur Unterstützung dieser Arbeiten ist ein Einsatz freiwilliger Helfer nötig. Fachleute des Naturparks unterstützen die Arbeiten, zudem erklären sie die Artenausstattung der Fläche, so dass die Helfer auch nebenbei einiges Interessantes erfahren. Bei der Arbeit kann man viele Vogelarten, wie Milan und Fischadler, Schmetterlinge, wie den Kaisermantel und Kriechtiere, wie Grasfrosch und Zauneidechse sehen. Auch die Pflanzen auf den Wiesen sind sehr interessant. Es sind Mädesüß, Kohldistel, Blutweiderich, Orchideen und viele weitere Arten zu finden.

Was können Sie tun?

Zur Unterstützung dieser Arbeiten ist ein Einsatz freiwilliger Helfer nötig. Fachleute des Naturparks unterstützen die Arbeiten, zudem erklären sie die Artenausstattung der Fläche, so dass die Helfer auch nebenbei einiges Interessantes erfahren.

Was Sie mit Ihrem Engagement bewirken können:

Durch Ihren Einsatz kann die Artenvielfalt an Lebewesen erhalten werden, ebenso das besondere Landschaftsbild der Dübener Heide.

Soviel Zeit sollten Sie mitbringen:

Es werden mehrere Einsätze geplant an denen Sie teilnehmen können. Erfahrungsgemäß kann man in 2-6 h in der Gemeinschaft einiges schaffen.

Was Sie sonst noch brauchen:

Liebe zur Natur und passende Kleidung. Sämtliches Werkzeug und Hilfsmittel werden gestellt.

Wen suchen wir?

Frauen und Männer zwischen 8 und 80 Jahren die sich im Bereich Umwelt- u. Naturschutz aktiv engagieren wollen.
Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen