Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Rhein-Taunus
Veitenmühlweg 5
65510 Idstein
Deutschland

Tel.: (+49) 06126 / 4379
Fax: (+49) 06126 / 955955
E-Mail: info@naturpark-rhein-taunus.de
Web: zur Homepage

Auf einen Blick

Bundesland: Hessen
Größe (km²): 810
Gründungsjahr: 1968
Landschaftstypen: Fließgewässer, Grünland, Mischwald, Weinbau, Acker, Laubwald, Mittelgebirge

Am Rande des Rhein-Main Ballungsraumes in herrlicher Mittelgebirgslandschaft am Rhein und im Taunus.

Naturhighlights

  • Das UNESCO-Welterbe "Oberes Mittelrheintal"
  • Die Wisper: ein kleiner Fluss im Wispertal. Sie mündet bei Lorch in den Rhein und ist ein wichtiger Flusslauf für die Wiederansiedlung des Lachses im Gewässersystem des Rheins.
  • Das Wispertal an und für sich - Wald und Felsen mit schroffen Klippen und überwachsen von seltenen Flechtengesellschaften auf den freiligenden Felsrücken.
  • Der Hinterlandswald, mit rund 210 km² Hessens größtes, geschlossenens Waldgebiet ohne Autobahnen oder Bundesstraßen. "DAS" Rückzugsgebiet für die europäische Wildkatze in vielen Jahrzehnten der Verfolgung. Sie war hier nie ausgestorben und vermutlich tragen viele Wildkatzen in Hessen "Hinterlandswaldgene". Heute lebt auch der Luchs wieder hier.
  • Das Aartal, ebenfalls geprägt von Felsen und Wäldern, allerdings findet der Beuscher hier auch Wiesen mit Streuobst und Felder.
  • Und mitten durch verläuft der: Limes, oder genauer gesagt die UNESCO-Welterbestätte "Obergermanisch-raetischer Limes". Reichsgrenze des römischen Imperiums und erlebbar zum Beispiel am Römerturm des Naturparks am Kastell Zugmantel - lassen Sie sich dort von unseren "Limes-Cicerones" führen.
  • Und am Rande des Naturparks: die Landeshauptstadt Wiesbaden mit Ihren erlebenswerten Laubwäldern und grünen Wiesentälern. Die Natur beginnt direkt hinter den Gärten und Parks der Stadt.

Kulturhighlights

Kulturhistorisch interessante sowie landschaftlich einmalige und reizvolle Mitelgebirgslage. Die drei W´s: Wald, Wasser, Wein!

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen