Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Saar-Hunsrück
Trierer Straße 51
54411 Hermeskeil
Deutschland

Tel.: (+49) 06503 / 9214-0
Fax: (+49) 06503 / 9214-14
E-Mail: info@naturpark.org
Web: zur Homepage

Auf einen Blick

Bundesland: Rheinland-Pfalz, Saarland
Größe (km²): 2055
Gründungsjahr: 1980
Landschaftstypen: Fließgewässer, Grünland, Mischwald, Weinbau, Nadelwald

Vom Unteren Saartal im Westen über die Höhenzüge des Hunsrücks entlang der Mosel bis in das Obere Nahebergland im Osten erstreckt sich der rheinland-pfälzische Teil des Naturparkes Saar-Hunsrück, im Süden schließt sich der saarländische Teil an.

Naturhighlights

  • Bewaldete Höhenzüge des Hunsrücks
  • tief eingeschnittene Täler von Bächen und Flüssen, Erbeskopf - mit 816 m höchste Erhebung von Rheinland-Pfalz
  • Weinbau an Saar und Mosel
  • bizarre Felsformationen, Blockschutthalden
  • häufiger Wechsel zwischen bewaldeten Gebieten und hügeligen Grünlandflächen
  • NSGs mit Magerrasen, Hangmooren und Hangbrüchern.

Kulturhighlights

  • Höhenburgen der Kelten im Hunsrück sind Zeugen der vorgeschichtlichen Zeit: Keltischer Ringwall "Hunnenring", Otzenhausen, Wildenburg bei Kempfeld, Ringskopf bei Allenbach, Altburg bei Bundenbach, Vorkastell bei Börfink, Röderberg bei Hilscheid.
  • Aus römischer Zeit stammen zahlreiche Villen, Bauernhöfe und Tempelanlagen: rekonstruierte Tempelanlage bei Tawern, römischer Grabhügel bei Siesbach, röm. Villa von Borg,
  • aus dem Mittelalter bedeutende Bauwerke: Stadt Saarburg mit Ruine Saarburg (12. Jh.), Freudenburg mit Ruine Freudenburg u. Resten der ehemaligen Stadtbefestigung, die teilweise rekonstruierte Grimburg über dem Wadrilltal - SW von Hermeskeil, Ruine Baldenau - einzige Wasserburg des Hunsrücks, Klause in Kastel - von C. F. v. Schinkel für den im 14. Jh verstorbenen König von Böhmen errichtete Grabkapelle auf einem Felsvorsprung über der Saar, romantisches Herrstein mit seinen historischen Fachwerkhäusern und engen Gassen
Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen