Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Südschwarzwald
Dr. Pilet-Spur 4
79868 Feldberg
Deutschland

Tel.: +49 (0)7676 9336-10
Fax: +49 (0)7676 9336-11
E-Mail: info@naturpark-suedschwarzwald.de
Web: zur Homepage

Waldputzete-Aktion

Kategorie(n) des Projektes:

Praktischer Arten- und Biotopschutz

Worum geht es? Was bieten wir an?

Wenn der Schnee im Hochschwarzwald schmilzt, kommen nicht nur Krokusse und Moosteppiche zum Vorschein, sondern hier und da auch Hinterlassenschaften von Waldbesuchenden. Daher machen sich in den Gemeinden der Region jedes Frühjahr mehr als 1.000 Freiwillige auf, um die Wälder von dem Müll zu befreien, der sich im Laufe des Jahres angesammelt hat.

Handschuhe, Zangen, Eimer und Warnwesten werden gestellt. Häufig stellen die lokalen Gastronomen Verpflegung für die Helfenden bereit.

Alle Teilnehmenden an der „Waldputzete“ können an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem zahlreiche Preise verlost werden.

Organisiert wird die „Waldputzete“ durch die Hochschwarzwald Tourismus GmbH und unterstützt durch den Naturpark Südschwarzwald und ForstBW.

Was können Sie tun?

Ziel ist es, zu den bisherigen Ehrenamtlichen (Kindergärten, Schulklassen, Skiclubs, der Schwarzwaldverein sowie viele weitere Vereine und Bürger) weitere Helfende zu gewinnen – sowohl Gäste als auch Einheimische sind willkommen!

Die "Waldputzete" findet jedes Jahr zwischen März und Mai in verschiedenen Orten im Hochschwarzwald statt.

Alle Termine, Startzeiten und Treffpunkte sowie Informationen finden sich unter www.hochschwarzwald.de/waldputzete.

Was Sie mit Ihrem Engagement bewirken können:

Mit der Aktion soll das Bewusstsein für eine intakte Natur, das Ehrenamt und das Gemeinschaftsgefühl (im Hochschwarzwald) gefördert werden.

Außerdem profitiert die Natur und Tierwelt davon, indem Müll aus der Landschaft geholt wird, der sich sonst z. B. zu Mikroplastik zersetzen oder im Magen der Tiere landen würde/könnte.

Soviel Zeit sollten Sie mitbringen:

In der Regel 3 bis 5 Stunden

Was Sie sonst noch brauchen:

Benötigt werden lediglich wetterfeste Kleidung, eventuell etwas Verpflegung.

Wen suchen wir?

Alle, die gerne anpacken und etwas für die Umwelt tun wollen!

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen