Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Thüringer Wald
Rennsteigstraße 18
98673 Eisfeld OT Friedrichshöhe
Deutschland

Tel.: (+49) 036704 / 7099-0
Fax: (+49) 036704 / 7099-19
E-Mail: verband@naturpark-thueringer-wald.de
Web: zur Homepage

Thüringer Wald

Seit über einhundert Jahren wird im Naturpark Türinger Wald in der Mitte Deutschlands gewandert. Und das nicht ohne Grund: der Rennsteig, ein attraktiver Höhenwanderweg, verläuft über 130 Kilometer durch den Naturpark – unterwegs eine reichhaltige Natur- und Kulturlandschaft zwischen Eisenach und Sonneberg, Schmalkalden, Bad Blankenburg und Saalfeld.

Der Thüringer Wald besteht, wie schon der Name andeutet, überwiegend aus Wald. Hier finden Naturfreunde ruhige, dunkelgrüne Fichtenwälder, rauschende Buchenwälder, kleinwüchsigen Moorwald, und Laubwälder mit mächtigen Bäumen an den Bächen. Obstalleen begleiten Sie von Ort zu Ort. Zahlreiche Bergwiesen, die Ortsfluren der Bergdörfer und Aussichtspunkte geben immer wieder die Sicht auf eine interessante Kulturlandschaft links und rechts des Rennsteigs frei.

Im Naturpark liegen verschiedene Naturräume, von denen jeder seine besonderen Reize hat. Im nordwestlichen Thüringer Wald gleicht die Landschaft einem schmalen Gebirgszug. Das Gebiet ist stark zerklüftet und von Buchenwäldern bedeckt. Der Inselsberg (916 m NN) ermöglicht einen weiten Blick über das Thüringer Land bis zu Harz und zur Rhön.

Der mittlere Thüringer Wald ist der höchste Gebirgsteil. Auf dem Großen Beerberg (982 m NN) finden Sie Fichtenwälder, die vom stürmischen Wetter zerzaust sind, und Regenmoore. Die Nadelwälder ziehen sich bis an den Gebirgsrand und laden zu Ruhe und Besinnung ein. Der Luftkurort Oberhof ist das Wintersportzentrum Thüringens.

Auch im westlichen Schiefergebirge finden sich schneesichere Lagen. Eingeebnete Hochflächen auf dem breiten Gebirgsrücken sind charakteristisch für diesen Teil des Naturparks. Das Schwarzatal, weithin bekannt, ist tief in das Gebirge eingeschnitten und bildet eine wildromantische Kulisse für die naturbetonte Erholung.

Das Gebirgsvorland im Norden und Süden des Thüringer Waldes ist klimatisch begünstigt. Wärmeliebende Pflanzen und Tiere haben hier ihren Lebensraum. Kleine Eichenmischwälder, Streuobstwiesen, Alleen und Hecken betonen den offenen Charakter dieser Landschaft. Mitten im Thüringer Wald liegt das Biosphärenreservat Thüringer Wald, mit 17.000 ha bzw. 170 km² Fläche.

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen