Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Kontakt

Naturpark Vulkanregion Vogelsberg
Am Vulkaneum 1
63679 Schotten
Deutschland

Tel.: (+49) 06044 / 2631
Fax: (+49) 06044 / 987465
E-Mail: info@naturpark-vogelsberg.de
Web: zur Homepage

Vulkanregion Vogelsberg

Im Herzen Hessens gelegen ist die Vulkanregion Vogelsberg der älteste Naturpark des Landes. Er liegt im Städtedreieck Frankfurt-Gießen-Fulda und seine Naturschönheiten, die vielfältigen Möglichkeiten der Erholung und vor allem die Ruhe dieser Landschaft belohnen die Besucher dieses Naturparks.

Der Vogelsberg ist das größte zusammenhängende Vulkanmassiv Europas, das im Tertiär vor knapp 20 Millionen Jahren entstand. Bis heute prägt er das Vogelsberger Landschaftsbild. Zentrum des Naturparks ist der Oberwald, eine weitgehend mit Laub- und Mischwald bedeckte Hochfläche, über die sich der Taufstein (773 m) und der Hoherodskopf (764 m) erheben. Er wird umschlossen von dem Naturraum Unterer Vogelsberg, einer charakteristischen Heckenlandschaft mit artenreichen Wiesen, Felder und Wäldern.

Naturwaldgebiete, ein Hochmoor, Quellflüsse - durch gute Wanderwege erreichbar - bringen dem Erholungssuchenden die Vielfalt dieser Landschaft nahe. Badeseen laden zum Baden und Zelten ein, Waldlehrpfade, Angel- und Reitmöglichkeiten sind zahlreich vorhanden. Zu den besonderen Attraktionen gehören ein europaweit einzigartiger Baumkronenpfad und Kletterwald sowie das Naturpark-Infozentrum am Hoherodskopf bei Schotten. Freunde des Segelfliegens können von fünf Flugplätzen aus starten.

Im Winter trägt der Vogelsberg zumeist eine geschlossene Schneedecke. Es stehen ca. 50 km gespurte Ski-Langlauf-Strecken und zwei Ski-Lifte, darunter der mit 1,2 km längste Lift Hessens, zur Verfügung.
Im Naturpark hat sich ein Schwerpunkt im Bereich der Natur- und Waldpädagogik entwickelt. Als Ansprechpartner stehen u.a. die Naturschutzjugendherberge Hoherodskopf und natürlich das Naturpark-Informationszentrum auf dem Hoherodskopf zur Verfügung.

Drucken Zum Seiten-anfang