Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Stellungnahme zum Baumschmuck des Weihnachtsbaumes für den Deutschen Bundestag

Da es zu dem am vergangenen Freitag vom Verband Deutscher Naturparke (VDN) und dem Naturpark Dahme-Heideseen im Deutschen Bundestag aufgestellten Weihnachtsbaum zahlreiche Kommentare gab, möchten wir Hintergrundinformationen für die Diskussion zur Verfügung stellen.

© Naturpark Dahme-Heideseen

Seit dem Jahr 2002 stellt in jedem Jahr ein Naturpark gemeinsam mit dem VDN einen Weihnachtsbaum für die Mitglieder und Mitarbeitenden des Deutschen Bundestags auf.

Der Baumschmuck wird in jedem Jahr von den Schülerinnen und Schülern einer Grundschule gebastelt, die eng mit dem jeweiligen Naturpark zusammenarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler stellen in ihrer Kreativität in jedem Jahr neben den „Klassikern“ wie Sterne und Schneeflocken auch besonderen Baumschmuck her, in dem sie zum Ausdruck bringen, was sie im Unterricht oder auch im Alltag gerade besonders beschäftigt. Zu dem in diesem Jahr von den Schülerinnen und Schüler der Naturpark-Schule Prieros aus der Gemeinde Heidesee gebastelten Baumschmuck zählen daher neben zahlreichen weiteren Motiven auch bunte, glitzernde Kugeln, die das Corona-Virus darstellen. Damit wird deutlich, dass das Corona-Virus und das mediale Bild davon aktuell zum Alltag der Kinder gehört wie zum Alltag der Menschen in Deutschland insgesamt.

Der VDN und der Naturpark Dahme-Heideseen wissen, mit wieviel Freude die Kinder den Baumschmuck gebastelt haben und dass sie sich darüber freuen, dass der Weihnachtsbaum aus dem Naturpark mit ihrem Schmuck dekoriert ist. Daher halten wir es für richtig, dass dieser Baumschmuck und auch das damit deutlich werdende Erleben der Kinder seinen Platz auf dem Weihnachtsbaum findet. Wir sehen, dass der Teil des Baumschmucks, der das Corona-Virus darstellt, zu Reaktionen führt, die Ausdruck der schweren Zeit sind, die wir alle in der Corona-Pandemie gemeinsam durchlaufen und die einige Menschen und Familien besonders hart trifft. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir bei dem diesjährigen Weihnachtsbaum auch Raum für den Umgang von Schülerinnen und Schülern mit dieser schwierigen Situation gegeben haben. Wir würden uns freuen, wenn die Präsenz des Weihnachtsbaumes im Bundestag dazu beiträgt, dass wir alle achtsam mit uns und miteinander umgehen.

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen