Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Klimaschutz-Projekt „Katzensprung“ goes Festival!

Von heute bis Sonntag ist das Katzensprung-Team - bestehend aus VDN- und COMPASS-Mitarbeiter*innen - zu Gast auf dem gleichnamigen Festival „Katzensprung“, das auf Gut Haarbecke bei Kierspe stattfindet.

Die rund 4.000 erwarteten Festivalbesucher finden unter anderem das druckfrische Katzensprung-Reisemagazin in ihren Begrüßungstaschen. Am Freitag um 14 Uhr und Samstag um 13 Uhr wird es jeweils einen interaktiven Workshop „Fernweh versus Klimaschutz – Wie wollt ihr in Zukunft reisen?“ geben.

Die Organisatoren des Katzensprung-Festivals planen diese Großveranstaltung so nachhaltig wie möglich: So gibt es Shuttles vom Bahnhof zum Gelände, Besucher*innen werden auf die Anreise mit dem ÖPNV oder Fahrgemeinschaften hingewiesen, Gäste sollen ihr eigenes Geschirr mitbringen und spülen, Einweg-Geschirr wird ausschließlich gegen Gebühr herausgegeben, der Stromverbrauch wird kompensiert, für die Künstler*innen werden bevorzugt Zug- statt Flugreisen gebucht und ökologisch-nachhaltige Partner wie Naturstrom, Donk-EE (Ökostrombetriebene Lastenräder) oder Viva Con Agua sind mit an Bord.

Das Projekt Katzensprung nimmt genau deshalb am Festival seines Namensvetters teil und will die Besucher*innen über klimaschonende Urlaubsmöglichkeiten in Deutschland informieren. Durch Urlaub in der Heimat und Flugvermeidung kann jede*r eine Menge CO2 einsparen. In den Workshops versucht das Katzensprung-Team herauszufinden, ob und wie Klimaschutz bei der Urlaubsplanung junger Menschen eine Rolle spielt, ob sie sich ihres ökologischen Fußabdrucks beim Reisen bewusst sind und stellt ausgewählte Katzensprung-Erlebnisse aus den vier Kategorien „Wo schlafen“, „Was essen“, “Was erleben“ und „Was bewegen“ vor.

Was das Projekt Katzensprung erreichen möchte

Fernflüge belasten Umwelt und Klima stark. Und nur selten muss man tatsächlich fliegen, um einen schönen Urlaub zu verbringen. Wer mit netten Menschen eine gute Zeit haben möchte, kann das an vielen spannenden Orten in Deutschland tun.

Das Projekt Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse. hat sich zum Ziel gesetzt, außergewöhnliche, überraschende und nachhaltige Reiseerlebnisse in Deutschland sichtbar zu machen, um damit vor allem junge Menschen für einen Urlaub „nur einen Katzensprung entfernt“ zu begeistern und so zum Umwelt-, Arten- und Klimaschutz beizutragen.

Auf dem Informationsportal www.katzensprung-deutschland.de gibt es konkrete Reisevorschläge und viele Hintergrundinformationen zu umwelt- und klimaschonenden Reisemöglichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bildmaterial zum Projekt:
https://www.katzensprung-deutschland.de/information/presse/pressebilder/

Katzensprung-Factsheets:
https://www.katzensprung-deutschland.de/information/fachinformation/factsheets/

Bild: Katzensprung-Festival

Über Katzensprung
Das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse“ wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im Rahmen des Förderprogramms für innovative Klimaschutz-Einzelprojekte der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) (Förderkennzeichen 03KF0057A). Projektpartner sind COMPASS GmbH, Verband Deutscher Naturparke e.V., fairkehr GmbH und tippingpoints GmbH.

Über das Katzensprung-Festival:
Das 4-tägige Festival findet seit 2016 statt und wird so nachhaltig und ökologisch verträglich wie möglich organisiert. 2019 sind 130 Künstler*innen auf 8 Bühnen sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant. Mehr Infos gibt es hier:

https://katzensprung-festival.de/

Drucken Zum Seiten-anfang