Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Biologische Vielfalt

Naturparke in Deutschland - Starke Partner für Biologische Vielfalt

Das Übereinkommen über die biologische Vielfalt der Vereinten Nationen (CBD) aus dem Jahr 1992 betont die besondere Bedeutung der Schutzgebiete für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Dazu gehören auch die 104 Naturparke in Deutschland. Leider ist es bis auf einige Ausnahmen, wie z. B. beim Seeadler, bisher national wie international nicht gelungen, den Verlust der biologischen Vielfalt entscheidend zu verringern.

Vor diesem Hintergrund führte der Verband Deutscher Naturparke (VDN) mit Förderung des Bundesamtes für Naturschutz aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit von März 2009 bis Februar 2010 das Projekt "Biologische Vielfalt in den Naturparken stärken" durch. Die Umfrage, an der sich 67 der damals 101 Naturparke beteiligt haben, hat deutlich gemacht, was die Naturparke für den Erhalt der biologischen Vielfalt leisten und wo sie weiteren Handlungsbedarf sehen.

Die Themenbereiche des Biodiversitätsschutzes in Naturparken reichen vom Arten- und Biotopschutz, meist in Verbindung mit einem Biotopverbundsystem, über Besucherlenkung und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu den Themen Regionale Produkte und Zusammenarbeit mit der Land-, Forst- und Wasserwirtschaft. Dabei zeigt sich, dass die Naturparke mit ihren Partnern vor Ort im Biodiversitätsschutz, z.B. im Arten- und Biotopschutz oder der Biotopverbundplanung, beachtliche Erfolge erzielen. Gleichzeitig sind aber auch Defizite erkennbar, so z.B. beim Grünlandschutz und der Entwicklung des Anteils natürlicher Wälder. Bei der Verbesserung dieser Defizite sind die Naturparke aber auf Partner aus der Land- und Forstwirtschaft sowie auf die Förderprogramme und Unterstützung der Länder angewiesen.

Die Naturparkträger zeigen deutlich, dass sie die Kenntnisse, den Willen und die Motivation haben, sich auch in Zukunft für den Erhalt der biologischen Vielfalt zu engagieren und dass die 104 deutschen Naturparke auf mehr als einem Viertel der Fläche Deutschlands eine zukunftsweisende Rolle für den Schutz von Natur und Landschaft und die Sicherung der biologischen Vielfalt einnehmen können, wenn sie finanziell und personell in die Lage versetzt werden, die als notwendig erkannten und angestrebten Aktivitäten durchführen zu können.

Die Broschüre "Naturparke in Deutschland - Starke Partner für Biologische Vielfalt" sowie der Abschlußbericht stehen zum Download zur Verfügung:

Zum Seiten-anfang Drucken