Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Intakte Natur ist unentbehrliche Grundlage für nachhaltigen Tourismus

Eine gut geschützte, herausragende Natur ist unentbehrliche Grundlage und immanenter Kern eines nachhaltigen, natur- und umweltschonenden Tourismus in Deutschland.

© VDN/christel kessler

Bonn/Berlin 18. Juni 2020 – Im aktuellen Dialogprozess zur Erarbeitung einer nationalen Tourismusstrategie zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Verbänden, NGOs und Tourismuswirtschaft haben die beiden Verbände Nationale Naturlandschaften e. V. (NNL) und Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN) verdeutlicht, dass sich Naturschutz und Tourismus in Deutschland in vielfältiger Weise ergänzen und dadurch profitieren. Die attraktivsten Landschaften Deutschlands sind durch 16 Nationalparke, 18 Biosphärenreservate, 104 Naturparke und ein zertifiziertes Wildnisgebiet geschützt. Diese als Nationale Naturlandschaften bezeichneten und von den Verbänden NNL und VDN vertretenen Großschutzgebiete sind Hotspots der biologischen Vielfalt und wahre Schatzkammern der Natur auf mehr als einem Drittel der Fläche Deutschlands. Ihre Verwaltungen und Geschäftsstellen bieten touristischen Gästen und Einheimischen vielfältige Möglichkeiten, Natur zu erleben und sich in ihr zu erholen, ohne die Natur-Werte zu gefährden.

„Die Nationalen Naturlandschaften stehen für ausgezeichnete, gut geschützte Natur in Deutschland. Dies ist Voraussetzung für ein Naturerleben auf höchstem Niveau. Natur ist dabei nicht nur Kulisse für touristische Aktivitäten, sondern unverzichtbare Grundlage für einen großen Bereich des Deutschlandtourismus insgesamt. Die Tourismuswirtschaft ist daher aufgefordert, sich noch stärker als bisher für den Erhalt der  Natur einzusetzen und Naturschutz zu ihrem eigenen Anliegen als elementare Grundlage ihres Wirtschaftens zu machen“, verdeutlichen Peter Südbeck, NNL-Vorstandsvorsitzender und VDN-Präsident Friedel Heuwinkel in einem gemeinsamen Papier an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. „Die seit 2007 maßgebende »Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt« benennt Visionen, Ziele und Maßnahmen für einen nachhaltigen, naturverträglichen Tourismus. Daran anknüpfend ist es notwendig, in der aktuell diskutierten, zukünftigen Nationalen Tourismusstrategie Nachhaltigkeit, Schutz der biologischen Vielfalt und Klimaschutz ebenso fest und im ureigenen Interesse eines zukunftsfähigen Tourismus zu verankern.“

Die 104 Naturparke, 18 Biosphärenreservate und 16 Nationalparke sind von entscheidender Bedeutung für das Erreichen des von der Bundesregierung gesetzten Ziels einer nachhaltigen, umwelt- und klimaverträglichen Entwicklung des Tourismus in Deutschland. So arbeiten die Mitarbeiter*innen der Verwaltungs-, Geschäfts- und Serviceeinrichtungen der Nationalen Naturlandschaften gemeinsam mit ihren zahlreichen zertifizierten und weiteren Partnern zum Beispiel an regionalen Wirtschaftskreisläufen und Wertschöpfungsketten, an der Entwicklung nachhaltiger Mobilität und am Anspruch, durch barrierefreie Gestaltung ein Naturerleben für alle zu ermöglichen. Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt sowie eine nachhaltige, klimaschonende Tourismuspolitik sind nicht nur aus ökologischer Sicht notwendig, sondern auch aus touristischer Sicht erforderlich, um Natur und Landschaft für das touristische Erleben verfügbar zu halten und weiter zu gestalten.

>> Hier können Sie das Positionspapier von NNL und VDN zur nationalen Tourismusstrategie herunterladen

>> Hier können Sie das Positionspapier zu Erholung und Gesundheitsvorsorge in den Nationalen Naturlandschaften herunterladen

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Ulrich Köster, Geschäftsführer Verband Deutscher Naturparke e. V., Holbeinstraße 12, 53175 Bonn, Tel.: + 49 (0)228 92 12 86-0, www.naturparke.de, info@naturparke.de

Jan Wildefeld, Geschäftsführer Nationale Naturlandschaften e. V., Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin, Tel. + 49 (0)30 288 78 82-0, www.nationale-naturlandschaften.de, info@nationale-naturlandschaften.de

 

Über den Verband Deutscher Naturparke e. V.

Der Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN) mit Sitz in Bonn ist seit 1963 Dachverband der Naturparke in Deutschland, die als Großschutzgebiete zu den Nationalen Naturlandschaften zählen. Der gemeinnützige Verein vertritt 101 der 104 Naturparke in Deutschland. https://www.naturparke.de/  

 

Über Nationale Naturlandschaften e. V.

Der Verband Nationale Naturlandschaften e. V. mit Sitz in Berlin ist seit 1991 Dachverband der Großschutzgebiete. Der gemeinnützige Verein vertritt alle 16 Nationalparke und 18 Biosphärenreservate sowie ein zertifiziertes Wildnisgebiet und 16 Naturparke in Deutschland. https://nationale-naturlandschaften.de/

 

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen