Naturparke. Wir leben Natur.

Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Märkische Kiefer aus dem Naturpark Barnim schmückt den Deutschen Bundestag

Einen ganz besonderen Weihnachtsgruß überbrachte heute Mittag der Naturpark Barnim dem Deutschen Bundestag: einen Weihnachtsbaum.

Berlin/Bonn/Wandlitz, 24. November 2016. Einen ganz besonderen Weihnachtsgruß überbrachte heute Mittag der Naturpark Barnim dem Deutschen Bundestag: einen Weihnachtsbaum.

Überreicht wurde die 5 Meter hohe Märkische Kiefer an die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Dr. Edelgard Buhlman, vom Leiter des Naturparks Barnim, Dr. Peter Gärtner, Elmar Lakenberg, Leiter der Berliner Forsten und dem Direktor der "Draußenschule" Lichterfelde, Herrn Hans-Dieter Weiß.

Deutschland besitzt mit über 100 Naturparken eine starke Naturparkbewegung, die auf 27 % der Fläche Deutschlands mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Regionalentwicklung, zum Erhalt der biologischen Vielfalt sowie zum Klimaschutz leistet. "Wir freuen uns sehr", so Gärtner, "dass der Naturpark Barnim, der auch einen Teil der Bundeshauptstadt einschließt, mit seinen Aktivitäten in den nächsten Wochen im Bundestag präsent sein wird und hier zur weihnachtlichen Stimmung beitragen kann und die Leistungen der deutschen Naturparke für Mensch und Natur beispielhaft darstellt." Gestiftet wurde der diesjährige Baum - eine besonders schöne Kiefer aus der Heidepflege im Naturschutzgebiet Schönower Heide - von den Berliner Forsten. Es ist ein echter Ökobaum: er trägt die Zertifikate des Forest Stewardship Council (FSC) und des Naturlandverbandes.

Der 1998 gegründete Naturpark Barnim ist der einzige länderübergreifende Naturpark zwischen Berlin und Brandenburg und schließt auf einer Fläche von ca. 750 km² auch Teilflächen der Nordberliner Bezirke Pankow und Reinickendorf ein. Der diesjährige Weihnachtsbaum stammt von einem ehemaligen Truppenübungsplatz der heute der Stadt Berlin gehört und von Berliner Forsten gepflegt wird. Mit seinen Sandtrockenrasen und Heidekrautbeständen ist er ein wertvoller Lebensraum und beliebter Ausflugsort an der Stadtgrenze Berlins. Darüber hinaus gehörte dieses Gebiet von 2011 -2015 zum vom Bundesamt für Naturschutz geförderten Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben "Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde", Deutschlands größter Waldweidelandschaft direkt vor den Toren der Bundeshauptstadt.

Schülerinnen und Schüler der Lichterfelder "Draußenschule" haben mit selbst gebasteltem Baumbehang dem diesjährigen Weihnachtsbaum im Bundestag ein buntes Kleid verpasst und ein weihnachtliches Programm einstudiert. Im Anschluss an die Baumübergabe konnten die Schülerinnen und Schüler auf einer Führung durch den Reichstag noch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der deutschen Politik werfen.

Seit dem Jahr 2002 stellt jedes Jahr zu Weihnachten ein Naturpark aus Deutschland gemeinsam mit dem Verband Deutscher Naturparke einen Weihnachtsbaum für die Mitglieder und Mitarbeitenden des Deutschen Bundestags auf.

Fotohinweis:

Pressefotos zu dieser Pressemeldung stehen am 24.11.2016 im Pressebereich von www.naturparke.de unter Presse/Pressefotos/Veranstaltungen zum kostenlosen Download bereit.

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen